Super! Essen, Getränken, Lebensmitteln und Waren für Rotes Kreuz gespendet


Die Region hält sichtbar zusammen. Alle Spenden stärken die Teams im Einsatz. „Der Einsatz rund um COVID19 fordert uns alle massiv“, erklärt Geschäftsführer Wolfgang Frühwirt, Rotes Kreuz Waidhofen/Ybbs. „Trotzdem muss auch einmal Zeit sein, einen großen Dank auszusprechen. Ein Danke an unsere Rotkreuz-Community, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die wirklich auf allen Ebenen Großartiges leisten, Danke an jene, die zuhause bleiben und uns bei unseren Einsätzen unterstützen – und vor allem auch Danke an die Unternehmerinnen und Unternehmen, die dem Roten Kreuz bereits in vielfältiger Art Sachspenden zukommen lassen.“


Kulinarische Genüsse kamen von „Zum Ludwig Gastronomie“ (Bild 2),„Grill Bar Waidhofen/Ybbs“(Bild 5) und Schlosswirt Andreas Plappert. Welser Profile GmbH aus Ybbsitz übernimmt die Kosten für das Frühstück der Dienstmannschaften für die nächsten zwei Monate und „Sturl Obst“ (Bild 1) überreichte eine Steige Äpfel zur Stärkung. Innocent stellte in ganz Niederösterreich vier Paletten Smoothies zur Verfügung und Milka versüßte die Zeit mit Schokolade. Auch OMV unterstützt mit Goodies für Rotkreuz-Mitarbeiter/innen während „Knowlegdefox“ (Bild 4) technischen Support bei online Ausbildungskursen gibt. „Aber auch einsatzmäßig praktische Spenden sind bereits eingetroffen“, meint Fachbereichsleiterin Petra Aichinger. „So hat uns die HTL Waidhofen/Ybbs mit Atemschutzmasken der Klasse „FFP3“ unterstützt“. Direktor HR Dipl.-Ing. Dr. Harald Rebhandl (Bild 6) persönlich hat die Atemschutzmasken an das Team übergeben. „Bedanken möchte ich mich aber auch bei all jenen Menschen, die unsere Unterstützung auf Grund unterschiedlichster Krankheitsbilder benötigen und uns offen sagen, wenn sie bereits positiv getestet oder aber in Kontakt mit einer infizierten Person waren“, meint Rotkreuz-Präsident Josef Schmoll. „Wir kommen immer und zu allen, aber der Schutz unserer eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns sehr wichtig. Daher haben wir auch zum Fairplay aufgerufen: bitte sagen Sie uns immer, wenn Sie COVID positiv oder ein Verdachtsfall sind.