Ski-Hochzeit Forsteralm und Königsberg


© eisenstrasse // Standortbürgermeister Manuela Zebenholzer (Hollenstein), Werner Krammer (Waidhofen an der Ybbs) und Günther Kellnreitner (Gaflenz) mit den ehrenamtlichen Geschäftsführern der Ennstal-Ybbstal Infrastruktur GmbH, den Nationalratsabgeordneten Johann Singer (OÖ) und Andreas Hanger (NÖ) (v.l.).

Gemeinsam soll es zukünftig besser gehen in der den Familienskigebiete Forsteralm (Gaflenz, Waidhofen an der Ybbs) und Königsberg (Hollenstein an der Ybbs). Der operative Betrieb läuft künftig über die 100-Prozent-Tochtergesellschaft Forsteralm Königsberg Betriebs GmbH.

Neo-Geschäftsführer Herbert Zebenholzer. „Wir möchten weiterhin zu den preiswertesten Skigebieten in Österreich zählen. Wir verstehen uns als Zubringer für die größeren Skigebiete.“ Als Betriebsleiter am Königsberg fungiert Karl Schnabler, auf der Forsteralm feiert Markus Heinricher ein Comeback. Nachdem von den den Ländern Oberösterreich und Niederösterreich weiter kräftig zugeschossen wurde, kann man nur für mehr Schnee und weniger Corona beten.

101 Ansichten