Scheibbser Kulturpreis 2019 an den „Willkommen - Verein" für Flüchtlingshilfe

Es ist mittlerweile die 20. Kulturpreisverleihung die an Kulturschaffende in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur/Theater, Musik und Wissenschaft vergeben. Die Jury bestehend aus Judith McGregor, Wolfgang Ellmauer, Franz Schaufler, DI Dr. Christoph Leditznig, Christoph Eckel und Alexandra Woller hat den Kulturpreis für das Jahr 2019 an den Verein „Willkommen - Verein zum Finden einer neuen Heimat“ vergeben.


© Stadt Scheibbs // Überreichung des Kulturpreises an Mitglieder des Vereines

Die Begründung der Kulturjury lautet dafür wie folgt:

Die Kulturjury der Stadtgemeinde Scheibbs verleiht den Kulturpreis 2019 an den Verein „Willkommen – Verein zum Finden einer neuen Heimat“.

Seit März 2014, also seit nunmehr 5 Jahren, besteht der „Verein zum Finden einer neuen Heimat“ in Scheibbs, welcher sich zur Aufgabe gesetzt hat „die schwierigen Lebensumstände der in unserem Umfeld lebenden Asylwerberinnen und Asylwerber sowie der anerkannten Flüchtlinge zu verbessern und diese Menschen dabei zu unterstützen, in unserer Kultur Fuß zu fassen“.


Lt. Vereinsstatut „bezweckt der Verein die Förderung und Unterstützung von Fremden, insbesondere von anerkannten Flüchtlingen, subsidiär Schutzberechtigten, Asylwerberinnen und Asylwerbern sowie aller in Grundversorgung befindlicher Personen, bei der Integration in das örtliche Sozialleben, beim Spracherwerb, beim Zugang zu Bildungseinrichtungen und lokalen Organisationen sowie bei der Integration in das Erwerbsleben. Weiters bezweckt der Verein die Schaffung von zufriedenstellenden Unterkünften, Beschäftigungsmöglichkeiten und erhöhter Mobilität. Darüber hinaus bezweckt der Verein zur öffentlichen Bewusstseinsbildung über die Situation von Fremden, insbesondere der im ersten Satz genannten Personengruppen in Österreich beizutragen, um ein gelingendes Zusammenleben zu fördern.“

Die Verantwortlichen agieren dabei mit viel Engagement und Idealismus, um die kulturelle Integration zu ermöglichen. Es werden z.B. Deutschkurse samt Lernbehelfe organisiert, Unterstützung bei Amtswegen angeboten, aber auch soziale Schwerpunkte gesetzt, wie z.B. Grillabende, gemeinsame Besuche von Kulturveranstaltungen, Konzerten und Sportveranstaltungen, gemeinsames Chorsingen bis hin zum gemeinsamen Kochen.

Den Verein unterstützende Benefizkonzerte und -veranstaltungen finden in regelmäßigen Abständen statt. Besonders nennenswert sind hier das „Fest der Kulturen“ gemeinsam mit den Lunzer Wellenklängen, ein Benefizkonzert des Ensembles „Vocafonia“ in der Scheibbser Klosterkirche sowie eine Lesung des international renommierten und bekannten österreichischen Schauspielers und Regisseurs Karl Markovics. Letzteres fand im Rahmen der Veranstaltung „Asüüül“ statt, welche aus dem Scheibbser Kulturkalender nicht mehr wegzudenken ist. Diese seit Bestehen des Vereins jährlich stattfindende Veranstaltung verbindet verschiedenste kulturelle Inhalte – von Musik bis zu Tanz, von der Lesung bis zum Gesang, von Interviews bis zum Kabarett.

Kultur zu vermitteln, zu verstehen, zuzulassen und Menschen zu helfen, sich in fremden Kulturen zurechtzufinden – dafür steht der Verein.

Kultur trennt nicht, Kultur verbindet.


Ybbstalnews Chapeau für den Verein und die Kulturjury !


0 Ansichten