Pflasterpandemie in Waidhofen "Pflaster findet Stadt"


© Karl Piaty Sen.

Noch viel zu tun gibt es für die Pflasterer in Waidhofen. Nachdem die Ausbesserungsarbeiten am Oberen Stadtplatz überraschend schnell vorangehen und die Gastgärten bereits wieder aufbauen, zeigt sich vor allem bei Regen, welche Schäden die unsachgemäße Verlegung des "Wiener Würfels" hervorgerufen haben. Vor allem die Radfahrer erfahren im ganzen Stadtgebiet die "Wackelsteine" von Waidhofen. Hier werden noch viele Euros in der "Pflasterstadt" versickern. Ende unabsehbar, zur "Freude" der Geschäftsleute und Steuerzahler.

0 Ansichten