Klassik-Hotspot im Ybbstal mit zwei Waidhofner Künstlern: Günther Groissböck und Anna Bernreitner

Am 16. Juli 2020 ist Premiere der Waidhofner Top-Regisseurin mit "Orpheus in der Unterwelt". Mit ihrem Ensemble "oper rundum" erhielt sie 2019 den Österr. Musiktheaterpreis für die schräge Waidhofner Inszenierung von "Entführung aus dem Serail", die sie dem Aufführungsort entsprechend (Gymnasium) ins Schulmilieu umdirigierte. Heuer folgen mit dem berühmten Offenbach-Werk weitere Überraschungen in der Eishalle. Bernreitner stellt Operstars auf Rollschuhe und startet damit den "Orpheus-Express". Hals und- Stimmbruch!

© AirPlay; Waidhofens Aushängeschilder in Sachen Oper. Günther Groissböck und Anna Katharina Bernreitner

Günther Groissböck überrascht ebenso fulminant: Er wird am 13. August im Alpenstadion (sic) mit dem Windhager Bläserorchester (sic) auftreten. Die Idee stammt von Thomas Bieber und wird ein Spektakel der Sonderklasse, inklusive Videowalls und über 1000 erwartete Besucher, die auf dem Spielfeld coronagerecht verteilt werden.

121 Ansichten