Klangraum Waidhofen 2020: Ein vergessenes Instrument wird gefunden

...und Freigeister und Tondichter eingeladen

Von 07.03.2020 bis 28.05.2020 Heuer präsentiert sich der Klangraum ohne spezielles Motto. Friedrich Gulda hätte in Waidhofen seine Freude gehabt. Am 16. Mai wäre er 90 geworden. Schon im März kündet sein Cellokonzert mit Matthias Bartolomey und der Windhager Blasmusik von seinen musikalischen Visionen, die seiner Zeit so weit voraus waren. Im April eine Prise Beethoven. Adrian Eröd, Christoph Wagner-Trenkwitz und Andrea Linsbauer. Im Mai dann ein Heimspiel eines Waidhofner Geigers. Stefan Pöchhacker ist engagiertes Mitglied der Wiener Symphoniker. Er serviert zwei Streichsextette von Johannes Brahms und P. I. Tschaikowski. Neben dem Bariton Adrian Eröd gesellt sich das "vergessene" Baryton ins Programm des Klangraums. Meisterhaft gespielt von der italienischen Gambistin Maddalena Del Gobbo. Und Theresa Kronthaler kehrt zurück. Mit einem Liederabend, der sich um das Wien um 1900 dreht. Gustav Mahler, Richard Strauss und Arnold Schönberg. Gruppenbild mit Dame mit Blick aufs Ganze.