1. Abendmeeting im Alpenstadion war ein Hit

Topleistungen beim 1. Abendmeeting in Waidhofen/Ybbs am 12. Juni 2020


Foto: v.li.n.re. Paul Schedlbauer, Damjan Eror


Nach den ersten Leichtathletikbewerben in Eisenstadt und St. Pölten war Waidhofen/Ybbs am vergangenen Freitag Austragungsort der ersten Laufbewerbe auf den Mittelstrecken nach den Lockerungen der Coronabeschränkungen.

Das Interesse war so groß, dass die Veranstalter der Sportunion durch die aktuellen Bestimmungen einen Anmeldestopp machen mussten. 5 Läufe über 800 m, 2 über 1500 m und 3 Läufe über 3000 m mit je 6 – 8 Athleten standen auf dem Programm, wobei die ersten 100 – 200 m in Bahnen gelaufen wurden.

Über 800 m dominierten die Mädchen von LAC Amateure Steyr. Es siegte Viona Koll in 2:20,62 min. vor Flora Heiml, die mit 2:21,22 min. oberösterreichischen Landesrekord U 14 weiblich lief. Bei den Männern siegte Niklas Keller vom RATS Amstetten in 2:02,21 min.

Im 1500 m-Lauf gewann Simon Gumpinger (Union St. Pölten). Siegerzeit: 4:25,28 min. Zweiter der 15-jährige Ali Dibo (TV Grein) in guten 4:26,17 min. Der dritte Platz ging an Sportunion- Waidhofen – Athlet Franz Reingruber in einer tollen Zeit von 4:28,8 min.

Höhepunkt war sicherlich das topbesetzte 3000 m Rennen mit Dominik Stadlmann (KUS ÖBV Pro Team), der seine 3000 m-Bestzeit auf 8:30,78 min. verbesserte. Zweiter wurde Österreichs Nachwuchstalent Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA), der mit guten 8:42,96 min in die Saison einstieg und damit knapp an seine Bestzeit herankam. Aber auch die 9:30,88 min. des 14-jährigen Damjan Eror (Union Waidhofen/Ybbs) sind sehr viel wert. Er kam 0,4 sec. hinter seinem neuen Trainingspartner Paul Schedlbauer ins Ziel, der in seinem ersten ernstzunehmenden Bahnrennen eine tolle kämpferische und läuferische Leistung bot.

Auch die übrigen Teilnehmer/innen der Sportunion zeigten in ihrem ersten Wettkampf nach der langen coronabedingten Wettkampfpause tolle Leistungen:

Katahrina Böck lief als Fünfte die 800m in 2:33,83 min, Marlene Grillitsch 2:56,17 min. und die 9jährige Carolina Grabner blieb als Jüngste mit 2:57,65 min. ebenfalls unter 3 min.

Bei den Burschen überzeugte Ajdin Hasić wieder einmal mit ungeheurem Einsatz. Er lief die 800m 2:21,37 min. Alexander Grabner zeigte ebenfalls keine Scheu vor den großen Namen und kam mit 2:46,40 min. ins Ziel.

Insgesamt ein trotz der Coronabeschränkungen gelungenes Meeting. Gratulationen von ÖLV Sportkoordinator Hannes Gruber und des Präsidenten des NÖLV Gottfried Lammerhuber motivieren, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Vor allem die tolle Anlage im Alpenstadion bietet gute Voraussetzungen für derartige Meetings. Auch Bgm. Werner Krammer und Sportunion Obmann Wolfgang Schorn waren anwesend und bedankten sich für die neue Initiative.

Die Sportunion bedankt sich beim Magistrat für die gute Zusammenarbeit in der Vorbereitung.

Am 3. Juli 2020 gibt es ein weiteres Abendmeeting, bei dem 1000 m, 3000 m und 5000 m gelaufen werden. Beginn ist wieder 19:00 Uhr.

Dem Organisationsteam um Leo Schauppenlehner und Milan Eror geht es dabei vor allem darum, allen die Möglichkeit zu Wettkämpfen als Vorbereitung auf die Landes- und Staatsmeisterschaften zu bieten. Waidhofen hat eine tolle Anlage, die für derartige Wettkämpfe ideal ist.

SCHLOSSWIRT WAIDHOFEN/YBBS Auszeichnung 2020




0 Ansichten