Ein Familienbuch mit Tiefgang: Heidi Sykora präsentiert...

Dieses Buch könnte der Weihnachtshit 2017 werden. "Der Kauz und die Giraffe ist kein reines Kinderbuch", wie Heidi Sykora betont. Wir haben es gelesen und haben Gänsehaut, trotz Kauz und Giraffe.
Vorweg gesagt, dieses Buch ist ein entzückendes Meisterwerk der Autorin Heidi Sykora aus Göstling und der Malerin Vera Ledoldis aus Waidhofen. Die Figuren, die Sykora schuf, werden durch Ledoldis visuell lebendig.

Präsentation:  8. Dezember 2017, Spreitzer Bau - Grestnerstraße  20, Ybbsitz 19 Uhr

Die Autorin: "Ich habe die Reaktionen meiner Kinder beobachtet, wie sie auf die Inhalte gängiger Kinderbücher reagiert haben. Das hat mich nicht ganz zufriedengestellt und ich habe schon damals erwogen, ein eigenes Buch zu schreiben. Für mich war wichtig, dass man Themen anspricht, die wahrscheinlich in sehr viel Familien vorkommen,  die aber bisher wahrscheinlich in keinem Kinderbuch vorgekommen sind. Themen, die man nicht nur vorlesen kann, sondern die auch direkt in ein Gespräch mit den Kindern führen. Deshalb nenne ich das Buch auch Familienbuch und nicht Kinderbuch".

Die Geschichten (von Vera Ledoldis, genial in emotionale Bildsprache umgesetzt), sind nicht nur spannend, sondern auch parabelhaft so umgesetzt, dass sie imstande sind "ein Licht in Kinderköpfen aufgehen zu lassen".  Nicht von ungefähr kommen hier ein Kauz und eine Giraffe in eine Freundschaft, die unterschiedlicher nicht sein kann. Der Größenunterschied, die Fähigkeiten der Tiere, das eine groß, dafür kann das andere fliegen, die Lebensweise, die Herkunft - all diese differenten Merkmale schaffen ein Gesamtempfinden und kreieren damit lustige Nachdenklichkeit auf hoher Ebene. Ein Buch, das für Kinder viel bringt und Erwachsenen womöglich noch viel mehr. Ein Familienbuch eben.

Das Buch wird demnächst im Handel erhältlich sein, aber bereits jetzt unter  heidi.sykora@gmail.com vorbestellbar.

15.11.2017 11:41:38




v20130331-2015