Vernissage: Gegen(d)-Ansichten von Helmut Putzer am 12. Mai

Der gebürtige Waidhofen Maler Helmut Putzer hat im Sommer 2016 seine Heimatstadt aufgesucht, um sie aus seiner Sicht zu porträtieren und 50 Jahre Veränderungen festzuhalten. Bald im RIZ. Spannend!
Die Vernissage von Helmut Putzer findet am Fr, 12. 5. 2017, um 19 h im RIZ (3340 Waidhofen/Y, Kapuzinergasse 6) statt. In jenem Gebäude, in dem sein Vater viele Jahre als weithin bekannter Konviktsleiter tätig war.

Zur Ausstellung spricht der gebürtige Waidhofner Dr. Paul Stepanek, Vorsitzender des Landeskulturbeirates der Oberösterreichischen Landesregierung. Musikalische Begleitung: Prof. Helge Stiegler

Es wird viele Waidhofner interessieren, wie der Künstler seine Heimatstadt "neu" entdeckt. Im Gegenspiel werden auch Bilder von ihm gezeigt, die schon 5 Jahrzehnten vorher entstanden sind. Zum Teil unter Anleitung des bekannten Künstlers Richard Mahler, mit dem Helmut Putzer schon als Jugendlicher unterwegs sein durfte und der ihn in die Geheimnisse der Malerei einführte. 
Eine Ausstellung faszinierender Gegenpole von Ansichten der Stadt und ihrer veränderten Szenarien, aber auch zur künstlerischen Entwicklung des Malers selbst.

Ein Hinweis in Sachen Parkplatz:  Der Kinoparkplatz gleich daneben ist ab 18h gebührenfrei.

Ybbstalnews hat im Sommer den Künstler bei der Arbeit beobachten dürfen:


Ein halbes Jahrhundert zwischen Schwarzbach und Ybbs

Vernissage: Freitag 12. Mai  um 19 Uhr
Dauer der Ausstellung: 12. Mai bis 2. Juni 2017
Öffnungszeiten: Mo – Fr 8 – 17 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr

22.04.2017 07:56:20

Weitere Bilder:




v20130331-2015