Amstetten/Zwingenberger: Eine Nacht im Zeichen des Boogie

Ich habe nicht gewusst, dass man so Klavier spielen kann“, sagte der deutsche Piano-Star Axel Zwingenberger, als er mit 17 mit Boogie in Berührung kam. Jetzt gastiert er in der Pölzhalle in Amstetten


header picture
The Boogie Woogie Night - Konzert
Am 17. Februar, 19.30 Uhr, Pölz-Halle Amstetten

Axel Zwingenberger Klavier. Günther Straub Klavier. Torsten Zwingenberger Drums.


Axel Zwingenberger spielt den Boogie Woogie mit unübertroffenem Drive, Einfallsreichtum und bluesiger Tiefe. Das hat ihn zum Vorbild für zahlreiche Pianisten werden lassen und dafür gesorgt, dass diese Musik heute lebendig ist wie eh und je und eine große Anziehungskraft auf junge Pianisten ausübt. Der Name Axel Zwingenberger ist auch international zum Synonym für Boogie Woogie - Piano geworden.

Axel Zwingenberger im Interview über die Ybbstalbahn


Günther Straubs
Liebe zum traditionellen Klavierjazz wurde durch den St.Louis - Blues entfacht. Anfangs widmete er sich dem klassischen Blues und Boogie Woogie, spielte als Mitglied der Wiener Musikszene in namhaften Jazzclubs. In der Folge wandte er sich dem traditionellen Jazz, hier vor allem dem Stride Piano, zu, jener technisch anspruchsvollen Spielweise, die in den 1920er Jahren in Harlem entstand.

Torsten Zwingenbergers Schlagzeugspiel ist mit allen Jazz-Wassern gewaschen. Vom frühen New Orleans - Jazz bis zu zeitgenössischen Stilformen beherrscht er sein Handwerk mit großer Präzision und lässt sich zu furiosen musikalischen Reisen auf dem Schlagzeug inspirieren. Drumming5point heißt seine selbst entwickelte Technik, Jazzschlagzeug und Perkussion gleichzeitig zu spielen, die ihm neue Dimensionen für seine Klangwelt eröffnet.
www.boogiewoogie.net. www.guentherstraub.com. www.drumming5point.com

Kartenpreise: € 21,00 / 23,00 / 25,00 (Preise inkl. Systemgebühr). Konzert bei Tischen
Kartenvorverkauf: Kultur- & Tourismusbüro Rathaushof Amstetten, Tel 07472/601-454. Ö-Ticket


11.02.2017 08:49:22



Weitere Beiträge

v20130331