Wenn es den Waidhofner Wochenmarkt nicht gäbe...

Nirgendwo gibt es auf einem Fleck so viele bäuerliche Köstlichkeiten wie am Dienstag und Freitag/Oberen Stadtplatz und Samstag/Hoher Markt. Neu: Dorli Hofegger mit Bauernbratl und die Fleischknödel


5 Bilder
header picture
NEU:  Dorli Hofegger vom Marktstand Fußthaler, Marktchef Gerald Käferbeck

Dienstags und freitags wird der Obere Stadtplatz von 7 bis 12 Uhr zum quirligen Treffpunkt und wichtigen Nahversorger. Der Wochenmarkt wird für sein vielfältiges und qualitätsvolles Angebot geschätzt. "Wir freuen uns, dass das Marktangebot auch im Winter umfangreich ist – mit saisonalen Schmankerln und besonderen Raritäten", so Marktchef Gerald Käferbeck vom Magistrat der Stadt Waidhofen a/d Ybbs.

Neu am Wochenmarkt ist der Marktstand Fußthaler aus Steinakirchen, der jeden Dienstag und Freitag verschiedene Fleisch- und Wurstprodukte anbietet. "Besonders gut kommen das Bauernbratl und die Fleischknödel an", freut sich Marktfahrerin Dorli Hofegger. Vieles stammt aus eigener Produktion und auch Speck, Grammeln, Zucchinisalat und vieles mehr werden angeboten. Gerne darf auch gekostet werden.

Eine ganz besondere Rarität bietet Christian Wailzer an seinem Marktstand an. Mispeln – auch Aschperln genannt – sind Apfelfrüchte, die sich hervorragend für Marmeladen und Kletzenbrot eignen, aber auch roh genossen werden können. Christian Wailzer bietet auch selbst produzierte Dirndlmarmelade, Kletzen und vieles mehr an. Zum Schmücken sind Grass, Misteln und Efeu-Zweige erhältlich.

Rund um die Weihnachtszeit ist auch Anna Hörndler am Wochenmarkt anzutreffen. Ihre geschmackvollen Weihnachtsdekorationen und Christbaumkugeln sind handgemacht.

Beim Marktstand der Familie Matzenberger haben jetzt die Roten Rüben Saison, die auch fertig zu Salat verarbeitet erhältlich sind. Auch Dinkel-Produkte, Äpfel, Eier aus Freilandhaltung und vieles mehr sind erhältlich – viele der Produkte werden in Bio-Qualität angeboten.

Auch die Käsehütte Stix aus Maria Taferl bietet besondere Spezialitäten an. Frisches Holzfassl-Sauerkraut, handgemachte Bio-Fassbutter und zahlreiche Käse-Spezialitäten. "Besonders gut kommt der Ennstaler Steirerkäse an", so Marktfahrer Stefan Spatzeck. Ab Jänner ist die Spezialität aus der Obersteiermark wieder erhältlich.

Eine fixe Institution am Waidhofner Wochenmarkt ist der Schmankerlladen. Jeden Dienstag- und Freitagvormittag bietet Markttfahrer Wolfgang Stieger eine große Auswahl an Schmankerln für Genießer am Waidhofner Wochenmarkt an. Auch italienische Spezialitäten wie Salami, Prosciutto und Oliven sind erhältlich und jetzt gibt es auch hausgemachtes Kletzenbrot und hausgemachten, geräucherten Weihnachtslachs aus Göstling.

09.12.2016 13:39:31

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331