EVN: Spannende Stromleitungs-Kontrolle mit Helikopter

Per Heli überprüfen Mitarbeiter der Netz NÖ, (100% Tochter der EVN), Freileitungen in NÖ Damit werden Beschädigungen an Leitungen erkannt, noch bevor diese zu einem Ausfall führen. Top!


4 Bilder
header picture
Foto: EVN/Moser
„Wir können so  mögliche Schadstellen sehr früh aufspüren und Unterbrechungen vermeiden. Das hilft uns die Versorgungssicherheit weiter zu erhöhen“, so Johannes Holzmayer von der Netz NÖ.
 
Messungen wie diese werden circa alle 4 Jahre von Spezialisten durchgeführt. Der Fokus liegt dabei auf wichtigen Hauptleitungen (380kV und 110 kV) im gesamten Bundesland. „Alleine in dieser Woche kontrollieren wir rund 750 Kilometer, also knapp 50 % des gesamten Hochspannungsnetzes“, erklärt Holzmayer.  
 
Netz NÖ
Für den Transport und die Verteilung von Strom verfügt Netz NÖ in Niederösterreich über ein modernes Leitungsnetz mit einer Gesamtlänge von rund 1.410 km Hochspannungs- und rund 51.452 km Mittel- und Niederspannungsleitungen. Netz NÖ versorgt damit im Stromnetz über 800.000 Kundenanlagen.
Die Instandhaltung des Bestandnetzes und laufende Investitionen in den Ausbau bilden die Grundvoraussetzung zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit. Umspannwerke und Freileitungen werden laufend auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

16.10.2016 08:52:48

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331