Nah an den Wundern der Natur

Dort wo etwas los ist, dort ist Karl Piaty sen. mit seiner Kamera als erster vor Ort. Und in der Natur ist immer etwas los, sowie jetzt - etwas verspätet - wenn die Krokusse durch den Schnee brechen.


2 Bilder
header picture
Foto: Piaty
Jetzt bahnen sie sich noch den Weg durch die Schneereste (kl. Bild), aber bald schon wird die Wiese krokusübersät sein.

KR Karl Piaty kennt die besten Plätze und gibt auch freimütig jeden Tipp: "Am 24. März 2018, etwas später als üblich, steht die Wiese noch „Schnee unter“, doch die ersten Krokusse haben sich schon durch die „Schneedecke“ gefressen und zeigen in ersten Spuren schon ihre Schönheit. Aber dieses „Naturschauspiel“ ist so prägnant, dass es von der Bundesstraße aus sichtbar ist. Von der „Grestnerhöhe“ kommend, ca. auf halben Weg Richtung Gresten auf der rechten Seite".

Die Krokus-Blüte ist ein kurzzeitiges Erlebnis, vor allem wenn sie die Farbe wechseln:  "Am Gründonnerstag sollte es dann wieder soweit sein, dass diese Wiese von „weiß“  zu  „grün“ und dann auf „blau“ wechselt. Und alles hat nichts mit Politik zu tun,  sondern nur mit unserer schönen „Natur“ im NÖ Mostviertel", lacht der Kommerzialrat.
25.03.2018 19:05:17

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331