Trafikanten wollen Cannabis in Österreich anbieten

Die von Jahr zu Jahr geringer werdenden Margen verlangen nach neuen Ideen. Trafikanten wollen nun auch Cannabis anbieten dürfen. Coffee Shops wie in Amsterdam?


header picture
Auch im Jahr 2017 haben wieder einige Trafikanten in Niederösterreich zusperren müssen, vor allem auf dem Land. Dabei sei vor allem der Zigarettenmarkt grundsätzlich stabil. „Der Rückgang um rund ein Prozent im Stückverkauf konnte durch eine Preisanpassung wettgemacht werden“, sagt Landesgremialobmann Schweinschwaller. Und auch jene Shops, die E-Zigaretten verkauft haben, sind weniger geworden am Markt, womit E-Zigaretten wieder vermehrt in den Trafiken umgesetzt werden.

„Unser Thema sind die Hanfshops. Die viel diskutierte Legalisierung von Cannabis würde sich für unsere Branche positiv auswirken“, so der Landesgremialobmann, der allerdings nur auf erlaubte Produkte setzt. „Als Wirtschaftskammer führen wir Gespräche mit verschiedenen Branchen, wozu ich aber noch nichts im Details sagen möchte. Nur soviel: Wir sind oft der letzte Nahversorger in mancher Region, und da gilt es, ein grundsätzliches Sortiment aufzubauen.“

In Graz ist man beim Thema Cannabis schon einen Schritt weiter. Graz bekommt einen Coffee-Shop. "Ein Hauch von Amsterdam",  wie ihn die Betreiber nennen. Natürlich alles im legalen Bereich.
18.01.2018 11:19:30



Weitere Beiträge

v20130331