Waidhofner Wochenmarkt... Eldorado für das Weihnachtsessen

Der Waidhofner Wochenmarkt lockt das ganze Jahr über mit seinen saisonalen Schmankerl und hochwertigen Produkten. Vor Weihnachten bieten die Marktfahrer allerhand Besonderes für die Feiertage an


4 Bilder
header picture
Christian Wailzer, Helene Hochpächler und Dagmar Stübl

Vom Weihnachtslachs, über exclusive Käsesorten, nicht zu vergessen die vielen selbstgemachten kleinen Geschenkmarmeladen, Handschuhe, Hauben, lebenden Christbäumen oder Misteln direkt vom Bauernwald, vom Bio-Racelettbrot bis zu handgemachtem Weihnachtsschmuck. Kein Wunder, dass der Wochenmarkt seit vielen Jahren DER Einkaufsmarkt der Stadt ist, wo es immer Neues zu entdecken gibt.

Die Tipps der Woche
Die Käsehütte Stix bietet am 19. und 22. Dezember Bio-Racelettbrote an. Stefan Spatzek bereitet sie ganz nach Schweizer Tradition zu, dazu gibt es frisches Brot. Diese Köstlichkeit kann man gleich direkt am Wochenmarkt genießen – perfekt für kalte Tage. Jetzt ist außerdem auch geräucherter Bergkäse erhältlich, der nur in der kalten Jahreszeit angeboten werden kann.

Am 15., 19. und 22. Dezember sind auf dem Wochenmarkt auch Christbäume erhältlich. Stefan Henickl ist heuer erstmals am Wochenmarkt vertreten. Seine Christbäume kommen aus der eigenen Kultur in Seitenstetten. Er bietet alle Größen von etwa 1 m bis 3 m an. Neben den Klassikern wie Nordmanntannen und Blaufichten sind auch ausgefallene Sorten wie die Coloradotanne oder die Koreatanne erhältlich. Lebende Christbäume im Topf sind ebenfalls erhältlich.

Bei Wolfgang Stiegers Schmankerlladen hat jetzt der hausgeräucherte Weihnachtslachs wieder Saison – ein Fjord-Lachs aus Norwegen. Ein besonderes Highlight hat Wolfgang Stieger neu im Sortiment: verschiedene Sorten Zebu-Wurst – zubereitet ohne Schweinefleisch. Die sehr geschmackvolle Wurst vom Zebu – ein Zwergrind – kommt vom Fuße des Sonntagbergs und ist eine echte Spezialität, denn in ganz Österreich gibt es nur zwei Hersteller. Rund um die Feiertage richtet Wolfgang Stieger in seinem Schmankerlladen auch immer ein italienisches Eck' ein, mit besonderen Käse- und Wurstsorten und speziellen Pestos.

Bei Helene Hochpöchler haben die Marmeladen das ganze Jahr Saison. Jetzt vor Weihnachten gibt es auch Kekse, Hauben und vieles mehr – alles selbstgemacht. Marktfahrer Christian Wailzer bietet jetzt auch wieder Mispeln – eine Apfelfrucht – und Grass, Misteln und Zweige an.


eige an.

12.12.2017 11:09:50

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331