10 Jahre Sessel-formen

Der Waidhofner FRITZ MOCNIK designed seit 10 Jahren erfolgreich Sessel für den deutschen Möbelfabrikanten LÖFFLER. Jetzt gibt es erstmals eine Ausstellung in der STADTGALERIE. Zusehen bis 30. Oktober


header picture
Sehenswert bis 30. Oktober 2017!
Öffnungszeiten/Stadtgalerie
Freitag 16:00-19:00 Uhr
Samstag 10:00-13:00 Uhr
Sonntag 15:00-18:00 Uhr



Kaum jemand weiß, dass der Waidhofner Fritz Močnik den Sessel entworfen hat, auf dem sie möglicherweise sitzen. Jetzt kann man in einer Ausstellung erstmals seine Objekte in der Stadtgalerie bewundern.

Fritz Močnik ist eigentlich ein geborener Kärntner (geb. 1950 in St. Michael) und ist Formgeber und Balanceentwickler zwischen der Ergonomie des Sitzens, edlen Materialien und guter Form. er studierte Möbelbau und Innenarchitektur an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und Umwelt-Management in Krems. Er entwickelte unter Max Bill, Johannes Spalt und Anna Praun „neue Möbel“ und gründete 1978 die „Holzwerkstätten in Südkärnten“. Als Produktentwickler im Auftrag namhafter Büromöbelhersteller ist er seit 2008 im kreativen Einsatz für LÖFFLER tätig.

Neben seinen in Serie produzierten Projekten finden sich in der Ausstellung auch Sessel, die nie veröffentlicht wurden, darunter ein "Sängerstuhl", der einem in einer Waidhofner Kirche gefundenen Sitzmöbel nachempfunden wurde.
02.10.2017 12:26:47



Weitere Beiträge

v20130331