Hilde machte Cissy wieder lebendig

Die unwiderstehliche Cissy Kraner hatte jahrzehntelang größte Erfolge mit ihren Chansons nicht nur in Wien. Hilde Fally verkörperte sie charmant auf der Bühne des Goldenen Hirschen.


4 Bilder
header picture
Karl Schaupp, Hilde Fally, Werner Fally, Josef Fangmeyer auf der Bühne des Goldenen Hirschen

Es war einer der charmantesten Abende, die die Bühne des Musikgasthofes Goldener Hirsch seit langer Zeit gesehen hatte.  Dem Genre von Chansons, Sketches und humorvollen Einlagen von Einzelinterpreten wird im Ybbstal viel zu wenig Raum gegeben. Umso schöner ist es, wenn Hilde Fally, langjähriges Mitglieder der Waidhofen Volksbühne, dieses Genre und vor allem die Chanson des Hugo Wiener, die seine Frau Cissy Kraner zu Gassenhauern machte, wieder aufleben lässt.  Hilde Fally machte sich die Lieder zu den ihren und interpretierte Songs wie "Der Novak lässt mich nicht verkommen" oder "Verflixte Verwandtschaftsverhältnisse" so humorvoll, dass sich das Publikum immer wieder zu spontanen Akklamationen hinreißen ließ. Natürlich durfte auch das Titellied "Ich wünsch mir zum Geburtstag einen Vorderzahn" nicht fehlen.  Dass Hilde Fally auch das (gar nicht so ungetrübte) Leben von Kraner und Hugo Wiener pointenreich erzählte, trug zum Verständnis der Zeit ganz wesentlich bei und nahm das Publikum in einen "Lebensfilm" mit, in eine Zeit wo die Chanson entstanden sind. Cissy Kraner und der Jude Hugo Wiener sind ja dem 2. Weltkrieg und der Verfolgung gerade noch entkommen und bauten sich in Lateinamerika eine zweite Existenz auf, um nach den Krieg wieder nach Österreich zurückzukehren.

Zum Erfolg des Abends trugen auch die Herren-Vertreter der Volksbühnen beträchtlich bei. Sie sketchten sich zwischen den Liedern durch den Abend und hatten die Lacher schnell auf ihrer Seite. Werner Fally, Josef Fangmeyer und Peter Schröding adaptierten die genialen Hugo Wiener Dialoge und klassische Doppelconferencen zwischen dem Blöden und dem Gscheiten und punkteten damit in der Gunst des Publikums.

Am Klavier wiederum punktete Prof. Karl Schaupp mit lustvoll swingenden Phrasierungen, die ihm selbst immer wieder ein Grinsen entlockten.

Ein rundum gelungener Abend im GOLDENEN HIRSCHEN .

Die nächsten Termine Musikgasthof Goldener Hirsch in Ybbsitz

6. OKTOBER:   Die VIERKANTER mit ihrem Erfolgsprogramm "Ohrakel"
7. NOVEMBER: Das Kiebarett  mit Norbert Janitsch. Ein Kieberer macht Polizei-Kabarett
01.10.2017 16:40:18

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331