HAK Sportwoche: Vom Morgenyoga bis zum Rutschmeister

31 SchülerInnen des 2. Jahrgangs der Business HAK und der Sport HAK Waidhofen an der Ybbs im Bundessport- und Freizeitzentrum Faak am See ihre lang ersehnte Sommersportwoche.


2 Bilder
header picture
Die Erfolge von Tennis-Aushängeschild Dominik Thiem motivierten scheinbar 30 von 31 SchülerInnen dazu, Tennis als Sportart zu wählen.  Die Sportlehrer Alexander Grosser und Jürgen Hörndler sowie Sportlehrerin Madlene Piringer unterrichteten in täglichen Einheiten Vorhand, Rückhand, Aufschlag, etc., aber auch das freie Spiel und die Matchtaktik waren fixer Bestandteil der Trainingseinheiten.

Eine Schülerin konnte in dieser Woche sogar die Liebe zum Reiten entdecken. Neben Tennis standen gleichzeitig noch zahlreiche andere Aktivitäten auf der Tagesordnung. Das Bundessport- und Freizeitzentrum am wunderschönen Faaker See, hat sich wieder einmal als optimaler Austragungsort einer Sportwoche erwiesen, denn zusätzlich zu den Tennisfreiplätzen standen den SchülerInnen noch eine Mehrzwecksporthalle, ein Fitnessstudio, eine Kletterhalle, ein Beachvolleyballplatz, eine Leichtathletikanlage und mehrere Fußballplätze für Freizeitaktivitäten zur Verfügung.

Auch das Warmbad Villach wurde an einem verregneten Nachmittag besucht. Die SchülerInnen entspannten sich im 32 Grad warmen Wasser und genossen die diversen, mit Zeitnehmung ausgestatteten Rutschen, um den HAK-Rutschmeister zu küren. Mit aufgeladenen Akkus nehmen nun die SchülerInnen die Herausforderungen des kommenden Schuljahres an.
 
v.l.n.r.: Dr. Jürgen Hörndler, SchülerInnen der 2 AK und 2 BK, Mag. Alexander Grosser, Mag.a Madlene Piringer
 





19.09.2017 08:23:09

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331