Auf dem Podest war die Kleidung blau beim Mostimän

Extreme Regenschauer und Nässe waren eine große Herausforderung für die Teilnehmer der Sprintdistanz am Samstag. Großartig konnten sich hier die Damen der woman goes tri Staffel in Szene setzen. T


header picture
Sportunion Waidhofen – Triathlon
die Teilnehmer der Sprintdistanz v.li.n.re.
         Petra Steinauer, Andrea Wurm, Angelika Wagner, Petra Humpel, Monika
         Kimmeswenger, Sandra Wagner, Ursula Bürger, Herta Frehsner, Julia Liendl,
         Conny Meister, Michael Wallner,
         vorne: Nina Kogler, Klaus Hraby, Anna Mayerhofer, Laura Tatzreiter.


Mostimän-Sprintdistanz 2017 – Podestplätze für die UNION-Girls und Männer!

An diesem Wochenende fand der schon traditionelle Mostimän-Triathlon in Wallsee in beiden Disziplinen, Sprint- und olympische Distanz, statt.

Trotz dieser herausfordernden Bedingungen finishte wgt-Lady Monika Kimmeswenger als 5.Dame gesamt und Siegerin in ihrer Altersklasse W 40 in nur 1:18:01Stunden als Schnellste der Waidhofner girls. Auch Herta Frehsner konnte den Altersklassensieg W 50 für sich verbuchen und beendete das Rennen in 1:25:05 Stunden. Eine große Überraschung waren auch die Ergebnisse der wgt-girls 2017. Zur Formüberprüfung standen die Mädels beim Mostimän am Start und zugleich auch auf dem Podest: 1.Platz für Sandra Wagner W 30, 3.Platz für Ursula Bürger Klasse W 45. Schnellste der Mädels war Petra Steinauer, gefolgt von Sandra Wagner, Andrea Wurm, Julia Liendl, Angelika Wagner, Humpel Petra, Ursula Bürger, Cornelia Meister. Auch zwei Herren der Sportunion Waidhofen waren am Start. Klaus Hraby zeigte seine derzeit tolle Form und belegte trotz Vorbelastung Socialman (Extremberglauf) vom Wochenende davor, den 3.Platz Altersklasse M 55 mit einer Zeit von 1:17:39 Stunden. Michael Wallner finishte bei seinem ersten Triathlonantritt in einer super Zeit von 1:20:34 Stunden auf Platz 11 Klasse M 24. Als schnellster UNION-Athlet kürte sich Harald Maderthaner. Er finishte als gesamt 6er und Zweitplatzierter in der Klasse M 30 in sagenhaften 1:08:35 Stunden.

Eine hervorragende Leistung lieferten auch die Sportunion-Nachwuchsgirls im Staffelbewerb ab. Das Jugendtraining, welches seit heuer von der Sportunion mit dem Nachwuchs durchgeführt wird, zeigte bereits seine Früchte.   Als jüngste Teilnehmerinnen in dieser Kategorie landeten sie auf Platz 3 Staffel weiblich. Anna Mayerhofer legte eine tolle Schwimmzeit in 14:36 Min ( ohne Neopren!) für 750 m Swim vor. Nina Kogler konnte auf dem rutschigen 20 km Straßenkurs in schnellen 44:17 Min finishen und Laura Tatzreiter erkämpfte eine sensationelle Laufzeit von 24:02 Min auf dem 5 km langen Laufkurs. Ein vielversprechendes Ergebnis für die Sportunion-Mädchen!



17.07.2017 11:46:25



Weitere Beiträge

v20130331