Amstetten: Klaudia stellt aus! «Einsichten – Aussichten»

Am 22. Mai gibt es bei der Vernissage Klaudia Stöckls Einsichten in der Rathausgalerie Amstetten zu bewundern. Von 23. Mai bis 1. September sind Werke zu sehen.


header picture

Am Anfang ihres Werkes – Klaudia Stöckl begann 1997 autodidaktisch mit der Malerei  – stand eine feine Aquarellmalerei, deren Bezüge zum Gesehenen aufrecht blieben. Im Jahr 2000 begann sie mit abstrahierten Landschaftsinterpretationen. Dafür übersetzt die Künstlerin den Natureindruck in ein Stimmungsbild von abstrakter Qualität. Struktur, Farbe und die Kontur landschaftlicher Impressionen wirken dabei impulsgebend für ihre Malerei. Die im Mostviertel lebende Künstlerin schöpft dabei auch reichlich aus ihrer unmittelbaren Umgebung.

Mehr und mehr rückt Klaudia Stöckl in ihrem Schaffen auch die Empfindung, verbunden mit meditativen Aspekten, als Idee in den Mittelpunkt ihrer Malerei. Kein gesehener Eindruck, sondern eine abstrakte Vorstellung des Seinszustandes verbildlicht sich so zur Form.

Klaudia Stöckl, 1966 in Amstetten geboren, lebt und arbeitet in Wien und Allhartsberg. Studien bei Karl Korab, Giselbert Hoke, Dietmar Brehm sowie Arbeits- und Studienreisen in Italien, Frankreich, Spanien, Südamerika. Erste Einzelausstellung im Jahr 2000.

Seit Februar 2017 kuratiert Klaudia Stöckl für den Verein Kunstbank Ferrum – Kulturwerkstätte, nunmehr als »Stadtgalerie« in Waidhofen/Ybbs geführt, Ausstellungen.

Vernissage: 22. Mai 2017, 19:00 Uhr

Musik: Barbara Haider

Daten zur Ausstellung:

Ort: Rathausgalerie, Rathaus Amstetten, Rathausstraße 1, 3300 Amstetten

Ausstellungsdauer: 23. Mai – 15. September 2017Öffnungszeiten: Mo-Do 8-18 und Fr 8-14 Uhr

Eintritt frei!

05.05.2017 14:35:09



Weitere Beiträge

v20130331