MARCIK Info 2018: Neue Trends bei Bad und Heizung

Die Internat. Sanitär- und Heizungsmesse ISH in Frankfurt/Main zeigt jedes Jahr neue Trends am Markt auf. Auch der 1a Installateur MARCIK in Waidhofen holt sich hier neue Impulse für seine Kunden.


header picture
Foto: a1 Installateure
Christoph Marcik: "Gerade für Profis wie die 1a-Installateure ist es wichtig, die neuesten Trends und Entwicklungen in den Bereichen Bad und Heizung zu beobachten, um für die Kunden ständig "state of the art" zu bleiben."

Was heuer besonders aufgefallen ist:

Der Wunsch nach Originalität und nach Selbstverwirklichung im Bad. Wenn heute vom individuellen Bad die Rede ist, sind nicht mehr "nur" extravagante Ausstattungen oder besonders originelle Dekors gemeint, sondern ein in Funktion und Aussehen ganz auf seinen Nutzer und auf die architektonischen Gegebenheiten zugeschnittenes Badezimmer. Egal, ob der Endverbraucher ein Bad aus einem Guss oder ein stylisches, mit Vintage-Elementen zusammengestelltes Arrangement bevorzugt: Bei den variantenreichen und enorm komplexen Sortimenten findet sich in fast jeder Kollektion der Markenhersteller eine Lösung für praktisch jede (Einbau-)Situation.

Was besonders wichtig erscheint:

Ein altersgerechtes Badezimmer

Zu den Trends unserer Zeit gehören auch bodenebene, barrierefreie Duschen oder höhenverstellbare Armaturen und andere Elemente im Sanitärbereich. Der Hintergedanke liegt darin, den Menschen möglichst lange zu ermöglichen, in ihren eigenen vier Wänden zu wohnen.


Wohnzimmer Badezimmer
Auch die Einrichtung und die Größe des Badezimmers spielt eine immer wichtigere Rolle. Gesteigertes Gesundheitsbewusstsein und Wohlfühlgedanken zeigen, dass der Mensch mehr Zeit im Bad verbringt als früher. Das Bad wird dadurch auch zum "Wohnbad". Licht, Einrichtung aber auch Musik wird immer häufiger zum Wohlfühlfaktor, den man nicht mehr missen möchte und der bei der Planung bereits mitgedacht werden sollte.

Zukunftsweisende Technik im Bad für individuelle Bedürfnisse
Die Personalisierung spielt sich zum Teil versteckt ab: in den Bits und Bytes, die bei Armaturen, Licht- und Soundsystemen die individuellen Einstellungen regeln bis hin zum individuellen Duschprogramm für die einzelnen Bewohner eines Haushaltes.

Christoph Marcik:
"Das Thema Individualisierung im Bad ist die große Klammer aller aktuellen Trends, die aus unserer Sicht in Zukunft einen starken Einfluss haben werden. Wir 1a -Installateure beraten Sie gerne schon frühzeitig, wenn Sie einen Hausbau planen  oder auch ein bestehendes Bad adaptieren möchten. Rufen Sie mich einfach an".

16.03.2018 08:47:24



Weitere Beiträge

v20130331