Kilian Fischhuber unterbricht seine „Boulder-Pension“!

Vor 3 Jahren zurückgetreten ist nun sein Comeback in Waidhofen eine Überraschung. Bei den Ö-Meisterschaften von 19.-21.Mai 2017 kehrt der in Innsbruck lebende Waidhofner in seine Heimatstadt zurück


header picture
Foto: Moritz Liebhaber
Mit großer Spannung wird das Antreten bei den Meisterschaften des mittlerweile in Innsbruck lebenden Waidhofners Kilian Fischhuber erwartet.

Im Jahr 2014 hat er seine internationale Wettkampfkarriere beendet – nun kommt er zurück zu seinen Wurzeln! Der zweifache Vize-Weltmeister und Europameister von 2013 war der erste Kletterer überhaupt, der fünf Mal den Boulder-Gesamtweltcup gewinnen konnte. Der 34-Jährige wird bei den Staatsmeisterschaften auf die „Jungen Wilden“ treffen. Doch auch trotz großen Respekts erinnert er sich an eine bestimmte Situation in seiner Karriere zurück: „Ich freue mich total auf den Wettkampf in Waidhofen und werde dafür meine „Pension“ unterbrechen. Natürlich werden mir die Jungen ordentlich einheizen. Aber da denke ich gerne an die Weltmeisterschaften in München 2005 zurück. Damals hatte ich große Titelchancen und musste mich im Finale nur dem 38-jährigen Russen Salavat Rakthmetov geschlagen geben.“

18.04.2017 08:49:56

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331