Waidhofen: Jam im FLUZ ! Instrument nehmen, kommen

Musik(er) am/im ÜberFLUZ! Wenn Musik und Musiker aus allen Richtungen zusammenfließen, dann ist es Zeit für die zweite Jam am/im FLUZ! Vielfalt statt Einfalt! Am 10. März im Rothschildschloss


header picture
Wie läuft so ein Jam ab?  Hier die wichtigsten Regeln (dann ganz ohne geht es nicht)

Bring Vorschläge:
Liedervorschläge werden über diese Website gepostet
Anmeldung unter: tmmc@gmx.at  oder 0681 10611394

Dadurch haben auch all jene eine Chance, die nicht der freien Improvisation mächtig sind, oder nicht über jahrelange Bühnenerfahrung verfügen. Ein weiterer Vorteil ist, dass schon im Vorfeld bei fehlenden Besetzungen aktiv nach MusikerInnen gesucht werden kann. Erleichtert wird dadurch natürlich auch der organisatorische Ablauf der Jam Session.

Spontane Beiträge sind ebenfalls möglich, vorangemeldete Lieder haben jedoch Vorrang.

Auch vieles ANDERE ist möglich!
Auch nicht-musikalische Beiträge (Sketches, Poetry Slam, Photoausstellung…) sind erwünscht und möglich.

DOs & DON'Ts  vor Ort
• Mitmachen darf wer sich anmeldet bzw. wer sich Vorort mit dem Jam Master abstimmt.
• Der Jam Master bestimmt die Reihenfolge und Länge der Beiträge, im Normalfall chronologisch
• Bands haben gegenüber offenen Formationen Nachrang und dürfen nur dann spielen wenn:

a) nicht genügend Jam-MusikerInnen vorhanden sind
b) die Band-Formation für andere MusikerInnen geöffnet wird
c) max. 3 Lieder pro Band gespielt werden

• Sofern das Equipment bereits vorhanden ist, darf nur dieses benützt werden! Kein Umbau von Gitarrenverstärkern, Keyboard oder Schlagzeug
• Ein eigener Tontechniker betreut die Jam Session. Keine Soundchecks während der Jam Session, nur Linecheck möglich.
• Instrumente dürfen nur mit Rücksprache der Eigentümer verwendet werden.

Unsere Ziele sind
→ lokales Musikernetzwerk stärken
→ Nachwuchs fördern
→ Szene einem breiteren Publikum bewusst machen

Was wir nicht wollen

→ wir sind KEIN Bandwettbewerb
→ starren Formationen
→ Einschränkung auf bestimmte Musikstile oder Altersgruppen

Eine Initiative von Sonja Strasser, Manfred Hörmann, dem Kulturamt der Stadt Waidhofen und des Musikschulverbandes Waidhofen/Ybbstal
08.03.2017 12:18:20



Weitere Beiträge

v20130331