Filmzuckerl : "Ohne euch wären wir nicht mehr hier"

Der Film handelt vom gewaltfreien Widerstand gegen Krieg und Menschenrechtsverletzungen in Kolumbien. Filmbühne WY, 4. Nov. 19.30 Uhr (mit Videotrailer)


header picture
Dienstag, 4. Nov. 2014, 19.30 Uhr
Filmbühne Waidhofen/Y.


Eine bedrohte Friedensgemeinde
Regie, Recherche, Buch, Schnitt: Dominique DOUJENIS Ö 2012 ca. 40 Min.

Vom Mut der BewohnerInnen der Friedensgemeinde San José de Apartadó, die sich trotz enormer Bedrohung seit 15 Jahren nicht von ihrem Land vertreiben lassen, sondern sich für die Aufrechterhaltung eines friedlichen Lebensraumes einsetzen ) in einem Gebiet, das von bewaffneten Konflikten umringt ist. Der Internationale Versöhnungsbund begleitet und unterstützt die Friedensgemeinde seit Jahren mit MenschenrechtsbeobachterInnen.

Der Schwerpunkt des Projektes liegt in der Begleitung der Friedensgemeinde
von San José de Apartadó im Bundesstaat Antioquia. Diese Grenzregion zu Panama ist immer noch Schauplatz bewaffneter Auseinandersetzungen und über die Maßen militarisiert. Die Friedensgemeinde wurde 1997 von Bauernfamilien als neutrale und gewaltfreie Zone gegründet. Die Bäuerinnen und Bauern versuchen in dieser Weise, gewaltfrei gegen Vertreibung und andere Menschenrechtsverletzungen anzukämpfen und "in Würde zu überleben". Wegen der vielen Morde und Kriegsverbrechen, die gegen Mitglieder der Gemeinde v.a. von Paramilitärs, aber auch von der Guerilla und dem staatlichen Militär begangen wurden, sind nun ständig drei internationale Freiwillige in dem Ort La Union anwesend. Der österreichische Versöhnungsbund unterstützt die
Gemeinde durch Solidaritätsbesuche und Öffentlichkeitsarbeit.

Anschließend: Diskussion mit der Filmemacherin Dominique Doujenis in Zusammenarbeit mit der Kath. Frauenbewegung
21.10.2014 12:18:07



Weitere Beiträge

v20130331