Sanduhrwertung bei der Eisenstraße Klassik - Rallye 2015

Rallye-Mastermind Peter Voss hält jedes Jahr etwas Neues im Oldtimer-Köcher bereit. 2015 wird es erstmals eine Sanduhrwertung geben. Aber was ist das??? Neues Etappenziel: Steyr


header picture
Peter Voss erklärt YBBSTALNEWS, was es damit auf sich hat: "Heuer wird es erstmals eine Sanduhrwertung für alle STM Läufe geben. Das heißt, neben der offenen Klasse gibt es eine separate Wertung für Teilnehmer welche analog fahren wollen.
 In beiden Kategorien wird es Staatsmeister geben.  Die Baujahresklassen bleiben gleich wie bisher. Natürlich kann man die Eisenstrasse Klassik auch ohne Teilnahme an der Staatsmeisterschaft wie  bisher fahren."

Die Sanduhrklasse, ist die Königsdisziplin bei Oldtimer-Rallyes. Hier darf man nur mit mechanischen Stoppuhren und analogen Wegstreckenzählern arbeiten. Das ist sehr anspruchsvoll und nicht ganz so exakt, da diese Zeitmesser im Vergleich zu elektronischen Uhren eher grobschlächtig ticken. Das ist nicht jedermanns Sache, denn 0,00 bis 0,09 Sekunden Abweichung, also unter einer Zehntelsekunde zu bleiben, ist mit digitalen Stoppuhren oder einer Rallye-App auf dem iPhone deutlich einfacher zu erledigen.

Das Reglement ist diesbezüglich zu recht knallhart:  "Teams, die ausschließlich mechanische Geräte (ohne Batterien, also auch keine Handys oder Smartphones) als Stoppuhren oder Wegstreckenzähler verwenden und keine elektrischen Uhren, Rallye-Computer oder Wegstreckenzähler mitführen, können für die Sanduhrklasse nennen. Der Verstoß gegen die Regeln der Sanduhrklasse wird lt. Art. 9.1 mit 2.000 Strafpunkten und Ausschluss aus der Sanduhrwertung geahndet."

Damit auch die zahlreichen Zuschauer und weisungsberechtigten Streckenposten am Straßenrand sehen, wer sich denn das Fahren in der Sanduhrklasse mit dem mehrere hundert Seiten dicken Roadbook zutraut, bekommen die Teilnehmer einen großen, runden, orangefarbenen Aufkleber mit dem Sanduhr-Symbol auf die Windschutzscheibe geklebt.

Neues Etappenziel Steyr
Voss: "Wir haben heuer wieder einige neue Etappenziele und werden unter anderem auch nach Steyr  kommen."

Ausschreibung, Nennformular und Fahrerdatenblatt sind bereits Online und man kann ab sofort die Nennung eintragen.

www.eisenstrasse-klassik.at



www.eisenstrasse-klassik.at



28.01.2015 08:48:31



Weitere Beiträge

v20130331