Hochkarätig, tiefsinnig und fröhlich Adventkonzert mit „zwo3wir“ in Konradsheim

Ein nicht alltägliches Adventkonzert erlebten die zahlreichen Besucher/innen am Sonntag, 11. Dezember, mit dem a-cappella-Ensemble zwo3wir in der Pfarrkirche Konradsheim.


header picture
Foto: zwo3wir konradsheim

Das Konzertmotto „mal BAUMeln lassen“ kam gleich doppelt zum Tragen. Zum einen schafften es die stimmstarken zwei Damen und die drei Herren auf Anhieb, die Zuhörer aus ihrem Alltag zu entführen und mit ihnen in eine besinnliche Welt adventlicher Klänge einzutreten. Zum anderen ließen zwo3wir das Publikum zwischen ganz verschiedenen Genres geistlicher Adventmusik hin- und herbaumeln. Von vertrauten Adventklassikern wie „Es wird scho glei dumper“ über ein Jodlermedley bis zu internationalen Songs wie „Jingle Bells“ und sogar einigen humoristischen Darbietungen wurde der gesangliche Bogen gespannt. Die hohe a-cappella-Gesangskunst mit perfektem Beatboxen und feinstem Zusammenklang wurde vom Publikum mit viel Applaus bedankt. Das Katholische Bildungswerk als Veranstalter freute sich über die zahlreichen Besucher, welche nach dem Konzert das Angebot des Punschstandes von der Landjugend zum Nachklingenlassen gerne nutzen. Der Ertrag des Punschstandes wird heuer der Organisation Intervolve im griechischen Flüchtlingslager Softex, in welchem KBW-Teammitglied Franz Brenn drei Wochen lang ehrenamtlich mitgearbeitet hat, zur Verfügung gestellt. 

16.12.2016 20:52:22

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331