HTL hatte offene Türen: "Falco" stand im Mittelpunkt

„Falco“ (=Facility Assistant and Laboratory CoBot) ist ein fahrender Roboter, der ziemlich vieles kann. "Nur nicht den Direktor ersetzen", freut sich Dir. Dipl.-Ing. Dr. Harald Rebhandl


7 Bilder
header picture
Es war wieder eine tolle Präsentation, die die Abteilungen der HTL Waidhofen/Ybbs boten

Am 26. und 27. Jänner öffnete die innovativste Schule Niederösterreichs ihre Türen und bot Technik auf höchstem Level. Die vier Abteilungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieure und Mechatronik präsentierten sich dem interessierten Publikum. Bei informativen Führungen durch die einzelnen Abteilungen und Werkstätten konnten sich die Besucherinnen und Besucher selbst einen Blick vom aktuellen Stand der technischen Ausbildung an der HTL machen. 

Neben der modernsten Technik durfte an den Tagen der offenen Tür natürlich auch Altbewährtes nicht zu kurz kommen: So sorgten der HTL-Burger und die Köstlichkeiten aus dem Buffet für kulinarische Gaumenfreuden, und die jüngeren Besucher erfreuten sich an Rätsel-Rallye, Schlüsselanhängern und bedruckten T-Shirts aus der Werkstätte. Die Technikerinnen und Techniker von morgen begaben sich gemeinsam mit ihren Eltern auf einen spannenden Rundgang durch eine oder mehrere Abteilungen und ließen sich von Schülerinnen und Schüler auf überaus professionelle Art und Weise einführen in die Welt der Technik. Absolventinnen und Absolventen statteten ihrer ehemaligen Ausbildungsstätte einen Besuch ab, namhafte Firmenvertreter besuchten die Diplomandinnen und Diplomanden und machten sich selbst ein Bild vom Fortschritt der verschiedenen Diplomarbeiten, und auch die regionale Prominenz aus Politik und Wirtschaft überzeugte sich von den Leistungen des Technikernachwuchses.

Im Mittelpunkt des Interesses stand der autonom fahrende Roboter „Falco“ (=Facility Assistant and Laboratory CoBot), der von der HTL entwickelt und im Rahmen der Initiative proHTL NÖ mit dem Siegerpreis ausgezeichnet worden war. Direktor Rebhandl freute sich, Falco nun erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorführen zu können. Die HTL Waidhofen beweist durch dieses Projekt und die zahlreichen zukunftsweisenden Firmenprojekte, dass die technologischen Neuerungen der Digitalisierung in der HTL schon Eingang gefunden haben und von engagierten Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern bereits gelebt werden. 

29.01.2018 10:45:12

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331