MARCIK Haushaltstechnik: Wir machen die Hitze kaputt!

Bevor einen die Hitze kaputt macht schlagen wir zurück und bauen das richtige Klima ins Haus. Der Sommer kommt mit sonnigem Schwung und damit ist es oft im Haus kaum auszuhalten. Wir beraten dich!


header picture
Klimageräte werden immer eleganter und kleiner  - und sinnvoller!

Christoph MARCIK kennt die Probleme seiner Kunden: "Alle freuen sich auf den bevorstehenden Sommer. Aber: Hat sich die Hitze erst einmal im Haus, in der Wohnung oder nicht zu vergessen, im Büro festgesetzt, wird jede Bewegung zur Qual – und an Schlaf oder Arbeit ist nicht zu denken. Eine Klimaanlage schafft da Abhilfe"

Aber welcher Gerätetyp passt zu Ihren Bedürfnissen?
Christoph MARCIK: "Klimaanlagen richtig zu planen, ist für gute Luft – und Ihr Wohlbefinden – essentiell. Die erste Frage, die sich stellt: Welche Räume sollen gekühlt werden – und welche Kühlleistung wird benötigt? Hier sollten Sie unbedingt einen Profi der 1a-Installateure zu Rate ziehen, der den Bedarf anhand der individuellen Vorgaben exakt berechnet – z.B. das zu klimatisierende Raumvolumen, den Grad der Wärmedämmung der Außenwände, der Decken und Fenster, den Glasflächenanteil ... bis hin zur Positionierung der Räume (Himmelsrichtung!) und der Anzahl der Personen im Raum".

Was nehmen ??
Mobile Klimageräte, Monoblock- und Split-Geräte, oder doch eine zentrale Klimaanlage?


Christoph MARCIK: "Je nach Bedarf kann man zwischen verschiedenen Klimaanlagen-Gerätetypen wählen. Mobile Klimageräte ziehen die Wärme aus der Raumluft und führen diese durch einen Schlauch nach draußen. Die Vorteile: Die Geräte sind flexibel, kompakt, schnell aufgebaut und günstig. Die Nachteile: Sie sind energieineffizient, langfristig kostenintensiv und die Kühlleistung fällt gering aus.

Monoblock-Geräte (auch oft als „Einteilige Fenster-Geräte“ bezeichnet) werden in einem Wanddurchbruch in der Wand eines Raums fix eingebaut. Sie werden in den Ausschnitt geschoben – der hintere Teil ragt nach außen. Dieser Klimaanlagen-Typ ist platzsparend, allerdings ist die Geräuschentwicklung höher als bei Splitgeräten – und bei Mietwohnungen wird wegen der baulichen Veränderung das Einverständnis des Vermieters benötigt.

Split-Geräte
bestehen dagegen aus zwei Teilen (Innen- und Außengerät), die durch zwei isolierte Kupferrohrleitungen verbunden sind. Für Häuser ist eine fix eingebaute, zentrale Klimaanlage die beste Lösung – sie ist energieeffizient, kann mehrere Räume gleichzeitig kühlen – und bei Bedarf auch beheizen. Allerdings: Der Einbau ist zeitintensiv(er), die Anschaffungskosten relativ hoch. Ihr 1a-Installateur berät Sie gerne.

Frische und gesunde Luft durch Klimaanlagen-Wartung
Egal welche Klimaanlage – eine professionelle Wartung ist besonders wichtig. Wird die Klimaanlagenwartung vernachlässigt, sinkt nicht nur die Leistung, Sie gefährden auch Ihre Gesundheit – und die Ihrer Mitmenschen. Denn: Werden Filter und Innenteile der Klimaanlage nicht gereinigt, bilden sich mit der Zeit Pilze und Keime. Die Luftströme werden durch Schmutz und Staub blockiert, die Kühlleistung nimmt ab. Teure Folgekosten können entstehen, z.B. wenn sich Schimmel ausbreitet. Keime und Bakterien in der Luftzirkulation beeinträchtigen nicht nur Konzentration und Leistungsfähigkeit, es droht auch eine regelrechte Infektionswelle! Eine regelmäßige Klimaanlagenwartung ist daher Pflicht. Am besten sollten alle Wartungsarbeiten vor Beginn des Sommers durchgeführt werden – so vermeiden Sie plötzliche Ausfälle in der Hitzeperiode.

Egal, ob Sie Ihre Klimaanlage professionell warten – oder eine Klimaanlage installieren wollen: Ihr 1a-Installateur wird garantiert für einen „extra-coolen“ Sommer sorgen.


26.07.2017 12:20:20



Weitere Beiträge

v20130331