TeamÖsterreichTafel sammelte über 1 Tonne Lebensmittel

Jeden Samstag sammeln ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bezirk Amstetten in Supermärkten einwandfreie, aber nicht mehr verkäufliche Lebensmittel ein.


2 Bilder
header picture
Unter dem Motto „Sammeln statt vergammeln, verwenden statt verschwenden“ sammelt diese Team seit 2010. Diese Überschuss-Lebensmittel werden dann unmittelbar an bedürftige Menschen ausgegeben, die auf diesem Weg verlässlich gute Lebensmittel bekommen.

Enorme Leistungssteigerung
Wurden im Jahr 2013 damals 67 Haushalte versorgt sind es mittlerweile beachtliche 291 Haushalte die das Angebot in Anspruch nehme. Im Jahr 2016 konnten so über eine Tonne (genau 1.157.954 Kilogramm Lebensmittel) in NÖ sinnvoll vor der Verschwendung bewahrt, und damit 4352 Klienten inklusive Familienmitgliedern vom Roten Kreuz versorgt werden.

Betroffen sind vor allem ältere Menschen, Alleinerziehende und Großfamilien, die oftmals durch den Verlust eines Arbeitsplatzes oder Krankheit in eine prekäre finanzielle Situation gerutscht sind.

„Hauptsächlich bekommen wir frisches Brot, Gebäck, Milchprodukte, Obst und Gemüse. Manchmal auch Großlieferungen wie Gurken, Säfte, …die zum Beispiel falsch Etikettiert wurden. Haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Babynahrung, … sammeln wir mit vor unsren Vertragspartner nach dem Motto »kauf eins mehr, gib eins her«“, berichtet Christine Brandl die für die Organisation der Tafel verantwortlich zeichnet. "Das entspricht ca. 700 bis 1600kg Lebensmittel jede Woche, die wir von unseren Partnern Bäckerei Hartner, Bäckerei Moshammer, BILLA, ADEG Bruckner, BP Wagner, SPAR, EUROSPAR, Penny, LIDL, HOFER und UNIMARKT von Ybbsitz bis Amstetten erhalten."

Die Ware wird kurz vor Ladenschluss von den Rotkreuz-Mitarbeitern eingesammelt und unmittelbar danach kostenlos an unserer Rotkreuz-Ausgabestelle in Kematen verteilt. Das alles wäre ohne unsere Mitarbeiter, Partner und Unterstützer nicht möglich!


19.04.2017 12:13:34

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331