Schools & More

Südwind Ausstellung „Bittersüße Bohnen“

Die neue Südwind Poster- Ausstellung zu Kakao zeigt den langen Weg der bittersüßen Bohne zur Schokolade. Die Ausstellung zeigt natürlich auch, wie dieser Weg für alle FAIR sein kann!


2 Bilder
header picture
Foto: Oed-Oehling

Die Südwind Ausstellung war erstmals in der FAIRTRADE Region Ostarrichi Mostland vom 17. bis 24.11. 2016 im Foyer des Hauses Mostviertel in Öhling zu sehen. 

Im Workshop „Der Schokolade auf der Spur“ erfuhren die Kinder der Volksschule Öhling am Donnerstag 17. November mehr vom Weg von der Kakaobohne zur Schokolade. 

Interessierte Erwachsene waren herzlich dazu eingeladen, die Ausstellung zu besichtigen. Die Ausstellung wurde am Elternsprechtag in der Volksschule von den Eltern interessiert besichtigt und auch die TeilnehmerInnen des Vortrages der Gesunden Gemeinde „Glück(s)formeln“ hatten die Möglichkeit vor und nach dem Vortrag die Ausstellung im Haus Mostviertel zu besichtigen.

Die Themen der Ausstellung sind vielfältig: vom Kakaobaum zum Regenwald und dem mühevollen Arbeit von Anbau bis zur Ernte von Kakao sowie der Weiterverarbeitung der Bohnen zur Schokolade.

Auch die Geschichte des Kakao wird dargestellt und wie das Getränk der Mayas und Azteken als Kolonialprodukt nach Europa kam und nach und nach zu einem der wichtigsten Weltmarktprodukte wurde. Als Genussmittel für Jung und Alt leider zu Lasten der Kleinbauernfamilien im globalen Süden. Diese erhalten für ihre harte Arbeit kein existenzsicherndes Einkommen. Mehr als ein Drittel der Welternte kommt aus der Elfenbeinküste. Dort lebt fast jedeR Vierte vom Kakaoanbau. 

Über zwei Millionen Kinder arbeiten allein in Ghana und der Elfenbeinküste auf Kakaoplantagen. Höchste Zeit für globale Fairness! 

Die Ausstellung stellt natürlich auch Schokolade aus fairem Handel vor und ermutigt die BesucherInnen zum Kauf von FAIRTRADE Schokolade.

Bürgermeisterin LAbg. KR Michaela Hinterholzer freute sich über die interaktiven Workshops für die Kinder und die interessante Ausstellung für die Erwachsenen in der Marktgemeinde Oed-Oehling. Volksschul-Direktorin Petra Tatzberger erzählte, dass die Kinder besonders über die Kinderarbeit in sog. 3-Welt-Ländern informiert werden wollten. 

Doris u. Josef Farthofer bieten in der MOSTELLERIA ausschließlich fair gehandelte Produkte an. Sie achten darauf, dass ihre Produkte ohne Kinderarbeit und mit fairer Entlohnung für die Bauern in sog. 3-Welt-Ländern hergestellt werden. So verwenden Sie für ihre Mostello-Pralinen, die Mostello Schokolade, ihren Schokoladen-Likör und ihren Schokoladengeist nur fair gehandelte und Bio-zertifizierte Grundzutaten. Die Ausstellung „Bittere Bohnen“ erklärt in anschaulicher Weise den Unterschied zwischen fairer und normaler „ausbeuterischer“ Schokolade. 

 

 

Kontakt für Rückfragen:

Marktgemeinde Oed-Oehling, Mostviertelplatz 1, 3362 Oed-Oehling

Mag.a (FH) Michaela Granzer, Tel. 07475/53340-400, m.granzer@oed-oehling.gv.at


16.12.2016 21:03:00

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331